Startseite
Themen:
Linktausch Checkliste
OVI als Linktausch-Hilfe
XOVI Tool buchen:
Weitere coole Tools
Betreiber:
Impressum
SEO Tipps
Suchmaschinen Tools und SEO Infos

SEO & Webmaster Info: Gute Backlinks und Linkpartner

Linktausch ist auch nach Penguin immer noch eine gute Möglichkeit

(wenn man es richtig macht)

 

Sind Linkpartnerschaften überhaupt noch ok?

Grundsätzlich gib es nichts gegen hochwertige Partnerschaften und Synergien einzuwenden, zumal man diese ja von Suchmaschinebtreibern sehr schwer erkennbar sind, wenn man diese so umsetzt, dass sie einen natürlichen Charakter aufweisen und nicht reziprok (mehr Infos) sind. Wer Linktausch in Erwägung zieht, um das Ranking seiner Site beipielsweise für Google zu verbessern, sollte sich dennoch vorab die Richtlinien für Webmaster durchlesen und sich grundsätzlich von der Meinung "je mehr, desto besser" verabschieden.

Wenn man sich auf hochwertige und thematisch passende Empfehlungen stützt und den Linktrausch nicht ausschließlich "für Suchmaschinen" erstrebt, sondern so umsetzt, dass in erster Linie der Besucher vom Link profitiert, hat man gute Karten, dass der Link etwas positives bewirkt.

Hierzu folgende Tipps:

A) Linke nur dann auf eine externe Webseite, wenn Dir diese so gut gefällt, dass du ihr mit gutem Gewissen eine aufrichtige Empfehlung aussprechen kannst, bzw. vermeide die Verlinkung auf Seiten, die Dir nicht gefallen, bzw. die Du niemals mit gutem Gewissen weiterempfehlen kannst.

B) Platziere einen Backlink so, dass er vom Besucher wahrgenommen, als Link erkannt und vorzugsweise auch angeklickt wird (dazu ist ein Link ja in erster Linie gedacht). Den Gegenlink lässt du vom Partner ebenfalls so platzieren.

C) Seit Penguin extrem wichtig: Achte auf das Banklinkprofli Deiner Seite! Ziehe also nicht mehr ausschließlich keywordbehaftete Links in Betracht, mehr als 5 % (wohlgemerkt unterschiedliche) Keywords in der Backlinkstruktur können sich bereits negativ auswirken. Viel schlimmer ist es noch, wenn man immer das selbe Keyword verwendet und dieses dazu auch noch geldlastig ist (sog. Money-Keywords). Je umsatzträchtiger Wörter sind, umso behutsamer muss man vorgehen, weil hier das Anti-Spam-Team von Google - aufgrund der harten Konkurrenz und des hohen Spam-Aufkommens - noch gnadenloser ist und schneller abstraft als bei Nischenbegriffen und -themen.

Es gilt eine natürliche Backlinkstruktur zu erhalten, wofür sich ein nicht-reziproker Linktausch in hoher Qualität hervorragend eignet. Natürliche Links bzw. Linktexte sehen u. a. wie folgt aus (Beispiele):

Zur Homepage >>
www.zielseite.de
zielseite.de
http://www.zielseite.de
findet man hier >>
Zur Seite
zum Anbieter
mehr Infos >>

Tipp: Erscheinen die wichtigen Keywords. bzw. das wichtige Keyword im Umgebungstext, so wirkt sich das auch ohne verlinkten Keywordtext positiv auf die Keywordrelevanz aus, was auch erklärt, warum themenrelevante Link von/zu themenrelevanten Sites besser wirken, als irrelevante.

Beispiel für einen unnatürlichen Link inklusive Umgebungstext am Beispiel eines Reiselinks:
Beispiel für einen natürlichen Link inklusive Umgebungstext am Beispiel eines Reiselinks:



Nicht reziprok? Oder was muss ich beim Linkbuilding noch beachten?

Ergänzend zu den oben genannten Eckpunkten sollte man auch darauf achten, dass eine Linktauschaktion nicht zu offensichtlich stattfindet.

Bild 1 (reziproke Verlinkung):

Bild 1 (reziproke Verlinkung)

Ein reziproke Hin und Zurück Verlinkung zweier Seiten fällt am ehesten als Linktausch auf.


Bild 2 (3-Wege-Verlinkung):

Bild 2 (3-Wege-Verlinkung)

Eine zyklische Verlinkung linken, wie beipielsweise Site A linkt auf Site B, B linkt auf C und C linkt dann wieder zurück auf A war zwar lange Zeit besser als eine direkte reziproke Hin- und Zurück-Verlinkung, mittlerweile werden jedoch auch solche Maßnahmen von guten Suchmaschinen mit Leichtigkeit erkannt.

Bild 3 (empfohlen - unabhängige Verlinkung):

Bild 3 (empfohlen - unabhängige Verlinkung)

Ein indirekter nichtreziproker Tausch, bei dem beispielsweise 4 Seiten verwendet werden, die miteinander nichts zu tun haben und die untereinander nicht verlinkt sind, ist die beste Lösung.



Auch sollte man seine Netzwerke nicht bei jeder Linktauschanfrage komplett preisgeben, insbesondere wenn man den anderen Webmaster noch nicht einmal kennt. Zudem gilt es zu vermeiden, dass man immer wieder mit denselben Webmastern bzw. Websites tauscht.

Linkmanager